Einbruchsversuch in SPD-Grillhütte

Erneut ist die Grillhütte der SPD in Kirchlengern zum Opfer krimineller Täter geworden.

Nachdem es bereits im April 2018 einen Brandanschlag auf die Grillhütte der SPD gegeben hatte, musste Kathleen Krüger, Mitglied des Vorstandes der SPD in Kirchlengern, am vergangenen Sonntag feststellen, dass es zuvor zu mehreren Einbruchsversuchen gekommen war.

"Ein oder mehrere Täter haben offenbar versucht, die Schlösser zu den Türen zum Damen- und auch zum Herren-WC aufzubrechen. Die entstandenen Schäden bei diesen erfolglosen Versuchen sind sicher ganz erheblich für uns."

Selbstverständlich hat die SPD unmittelbar nach Eintreffen der Polizeibeamten Anzeige erstattet.

Dazu Falk Krüger, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins: "Die Grillhütte wird leider immer und immer wieder durch Vandalismus beschädigt. Die Vermietungen, die wir rein ehrenamtlich durchführen, konnten so im vergangenen Jahr leider nichteinmal im Ansatz die Kosten decken. Wir werden uns daher Gedanken machen, ob wir die Gebühren für das kommende Jahr entsprechend anheben."

Wer Interesse daran hat, die Grillhütte zu mieten, findet ein Anfrageformular auf der Internetseite spd-kirchlengern.de

Zurück