Liquiditätshilfen für Gewerbetreibende

Schutzschild der Bundesregierung

Viele Gewerbetreibende fragen sich jetzt, wie es weitergeht. Umsätze brechen ein, weil die Menschen soziale Kontakte einschränken. Ein Beispiel sind die Umsätze beim Fassbier, die in den letzten Tagen wohl um 75% (!) zurückgegangen sind.

Wir wissen, dass Betreiber von Gaststätten und auch aller anderer Branchen derzeit starken Existenzängsten ausgesetzt sind. Wir wollen Euch mit diesen Zeilen ein wenig Orientierung geben, welche Hilfen Ihr nun in Anspruch nehmen könnt und welche ersten Schritte dafür notwendig sind.

Schutzschild und unbegrenztes Kreditprogramm

Die Bundesregierung hat ein Programm beschlossen, dass für diese Fälle schnelle Hilfe in Form von Krediten verspricht. Die Details könnt Ihr hier lesen.

Die Gelder werden über verschiedene Kreditprogramme der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) an die Bedürftigen Unternehmen verteilt. Über die Details der Programme könnt Ihr Euch hier informieren.

Hier solltet Ihr in den kommenden Tagen öfter reinschauen, weil die KfW - Stand heute - zusätzliche Sonderprogramme angekündigt hat.

Wer akute Liquiditätsprobleme hat, kann aber auch bestehende Programme der KfW in Anspruch nehmen, denn die haben von der Bundesregierung spontan zusätzliche Mittel dafür bekommen. Dabei ist es egal, ob Ihr Klein- oder Großunternehmer seid.

Generell funktioniert der Mechanismus so, dass die Mittel über Eure jeweilige Hausbank zur Verfügung gestellt werden. Das heisst, Ihr solltet einen Termin mit Eurem Bankberater vereinbaren, wenn Ihr jetzt schon absehen könnt, dass Ihr Geld braucht, um Euren Betrieb aufrecht erhalten zu können.

Bei der Terminvereinbarung fragt Ihr bitte direkt nach Mitteln der KfW, denn nicht jeder Berater weiss, wie diese Mittel zu beantragen sind. So stellt Ihr sicher, dass Ihr direkt beim richtigen Ansprechpartner landet.

Falls Ihr in den vergangenen Jahren wenig oder keinen persönlichen Kontakt zu einem Bankberater hattet - zum Beispiel, weil Ihr Kunden einer Direktbank seid - solltet Ihr Euch nicht scheuen, den Kontakt zur örtlichen Sparkasse zu suchen.

Die Sparkassen haben einen besonderen öffentlichen Auftrag und sind besonders in der Verpflichtung, Euch zu unterstützen. Das liegt daran, dass die Kommunen und/oder Kreise Träger der Sparkassen sind.

Aber sicher sind auch die örtlichen Volks- und Privatbanken bereit, Euch bei der kurzfristigen Stellung von Kreditanträgen zu unterstützen.

Bitte scheut Euch nicht, nach solchen Hilfen zu fragen. Genau für Euch sind diese Mittel gedacht!

Falls Ihr Fragen habt, erreicht Ihr uns über das Kontaktformular auf dieser Website, WhatsApp oder Facebook.

Zurück