Stefan Schwartze stellt Sondierungspapier vor

Diskussion mit SPD-Mitgliedern des Kreises Herford in Enger

Am 09. Januar kam die überraschende Einladung von Stefan Schwartze zur Informationsveranstaltung über die Ergebnisse der Sondierungen mit dem möglichen Ergebnis einer großen Koalition.

Um 14 Uhr trafen sich 65 Mitglieder der SPD in der Gaststätte Cassing in Enger. Nachdem Stefan die Veranstaltung eröffnet und einige Aspekte des Sonderungspapiers dargelegt hatte, wurde die Diskussion eröffnet.

Mehr als zwanzig Wortbeiträge einzelner Mitglieder konnten gezählt werden. Diemeisten davon sprachen sich gegen eine große Koalition auf Grundlage des Sonderungspapiers aus. Es wurde lebhaft und leidenschaftlich diskutiert.

Gegen 16 Uhr beschloss man, ein Abstimmung durchzuführen, um den Delegierten, die am 21. Januar in Bonn über den Beginn der Koalitionsverhandlungen entscheiden werden, ein Stimmungsbild mitzugeben.

Die Abstimmung war deutlich. 45 Mitglieder sprachen sich gegen die GroKo aus, 10 Mitglieder waren dafür und 10 haben sich enthalten.

Von Stefan selbst erfuhr der Autor am Ende des Nachmittags, dass das Stimmungsbild bei ähnlichen Diskussionen zur GroKo nach der Bundestagswahl 2013 ganz ähnlich war wie heute in Enger. Am Ende hat sich dann aber eben doch die Mehrheit der SPD-Mitglieder für den Koalitionsvertrag entschieden.

Es bleibt spannend!

Zurück